Aktuelles
Infovideo
Betriebsvorstellung
über die Entwicklung
virtueller Rundgang
unser kostbares Wasser
aktiver Umweltschutz
Kids-Corner
 
aktiver Umweltschutz
Mehr als 25 Jahre Umweltschutz
Aktiver Gewässerschutz
Unser Beitrag


Mehr als 25 Jahre Umweltschutz


Die Frage des Umweltschutzes gewann Ende der 70er Jahre zunehmend an Bedeutung und es gibt heute kaum einen wirtschaftlichen, politischen oder gesellschaftlichen Bereich, wo diese für unser Leben so wichtige Problematik nicht hineinspielt. Es liegt daher in der Verantwortung eines jeden Bürgers, wie es auch eine zentrale und vorrangige Aufgabe der Regional- und Landespolitik ist, unsere Natur und Umwelt, die natürliche Lebensgrundlage in unserem Land, zu wahren und zu schützen. Neben der schadstoffarmen Luft und intakter, sauberer Landschaft ist der Begriff des Umweltschutzes auch untrennbar mit der Reinhaltung des Wassers verbunden.

Bei der Entsorgung und Reinhaltung des genutzten Wassers gilt es konsequent dem Grundsatz zu verfolgen, das von Menschenhand aus dem natürlichen Kreislauf zur Nutzung beanspruchte Wasser erst nach bestmöglicher Reinigung wieder dem natürlichen Kreislauf zuzuführen. Denn Wasser ist ein Schlüsselelement in unserem ökologischen System. Nur reines Wasser sorgt auch für gesunde Böden, Vegetation, Nahrung und trägt schließlich entscheidend zur Gesundheit der Menschen bei.

Unser Land und ganz besonders die natürlichen Lebensgrundlagen in ihrer Vielfalt und Schönheit gehören nicht nur einer Generation allein, sondern allen künftigen Generationen gemeinsam. So nimmt auch die Reinhaltung unserer Gewässer im gesamten natürlichen Kreislauf einen Schwerpunkt ein.

Vor mehr als 25 Jahren , im März 1976 wurde der Abwasserverband Neufelderseen-Gebiet gegründet, der aus 5 Mitgliedsgemeinden und der Domänenverwaltung Esterhazy besteht. Das Abwasser von ca. 20.000 Einwohner (im Sommer durch den Fremdenverkehr wesentlich mehr!) wird durch die Verbandskläranlage entsorgt. Die Mitgliedsgemeinden sind durch insgesamt 18 km Transportkanal verbunden, die Länge der Ortsnetze beträgt ca. 35 km und ist steigend, zufolge der Ausdehnung der Siedlungsgebiete in den einzelnen Gemeinden. Zum System gehören 25 Pumpwerke, 3 Regenrückhalteanlagen und 3 Regenüberläufe. Überregionalität erreicht der Wasserverband Neufelderseen-Gebiet durch die angeschlossenen Gemeinden Zillingdorf, Ebenfurth und ab dem Jahr 2003 Eggendorf aus dem Bezirk Wr. Neustadt.

Eine saubere Umwelt gibt es nicht zum Nulltarif, wie die jährlichen Aufwendungen des Wasserverbandes Neufelderseen-Gebiet in der Höhe von ca. ATS 13 Mio (ca. EUR 1 Mio.) belegen. Vor allem die Wasserrechtsnovelle 1990, mit der Anpassung an den Stand der Technik, die neue, höhere Grenzwerte vorschreibt, hat die Investitionen der 2. Ausbaustufe ausgelöst.



:: Aktuelles :: Betriebsvorstellung :: über die Entwicklung :: virtueller Rundgang :: unser kostbares Wasser :: aktiver Umweltschutz :: Kids-Corner :: Infovideo ::

 
externe Links werden im neuen Fenster geöffnet :: © 2001 Wasserverband Neufelderseen-Gebiet :: Ausführung: web steiner